Dr. Thorsten Arens erhielt Koblenzer Hochschulpreis 2018

Auszeichnung für herausragende wissenschaftliche Leistungen

Dr. Thorsten Arens ist einer von acht Preisträgerinnen und Preisträgern des Koblenzer Hochschulpreises 2018 (Mitte), links: Michael Kaltz, stellvertretendes Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Mayen, rechts: Claudia Spanier-Dönges, stellvertretendes Vorstandsmitglied der Sparkasse Koblenz/ Foto: Hochschule Koblenz/ Tom Frey

Vallendar, 15.11.2018. Am 14.11.2018 wurde im Rahmen einer Feierstunde im Historischen Rathaussaal der Stadt Koblenz der Koblenzer Hochschulpreis von der Wirtschafts- und Wissenschaftsallianz. Koblenz e. V. zum 26. Mal verliehen. Acht junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von sechs Hochschulen der Region haben ein Preisgeld über jeweils 2.500 Euro erhalten.

Dr. Thorsten Arens, Absolvent des Promotionsstudiengangs der Theologischen Fakultät der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV), wurde für seine mit der Note „summa cum laude“ bewertete Doktorarbeit „Christliches Profil und muslimisches Personal. Katholische und muslimische Ärzte in Caritas-Krankenhäusern. Eine empirische Analyse über Anspruch, Alltag und Auswirkungen“ mit dem Koblenzer Hochschulpreis als Gütesiegel der Hochschulen der Region ausgezeichnet.

In Deutschland leben rund vier Millionen Muslime, von denen einige bei kirchlichen Einrichtungen arbeiten – unter anderem als Ärzte in katholischen Krankenhäusern. In seiner Arbeit entwickelte Dr. Arens ein Drei-Ebenen-Modell zur Beschreibung des christlichen Profils katholischer Krankenhäuser und führte 12 Interviews mit katholischen und muslimischen Assistenz-, Ober- und Chefärzten in Caritaskrankenhäusern und wertete diese inhaltsanalytisch aus. Er zeigte auf, dass Herausforderungen sichtbar werden, die unter anderem auf die voranschreitende Entkirchlichung (auch) von Katholiken zurückgehen. Muslimische Ärzte können Impulsgeber zur Auseinandersetzung mit dem eigenen Christsein werden. Dies zeigt die Studie des Preisträgers.

„Ich freue mich sehr darüber, dass meine Dissertation mit dem Koblenzer Hochschulpreis ausgezeichnet wird. Ich verstehe den Preis als Würdigung einer hervorragenden wissenschaftlichen Forschungsarbeit mit hochaktuellem und praktischem Bezug“, sagte Dr. Arens. „Meiner Doktormutter Prof. Doris Nauer, der Zweitgutachterin Prof. Helen Kohlen sowie den Verantwortlichen der PTHV bin ich sehr dankbar“, freute sich der Preisträger.

Das Schlusswort sprach zunächst Prof. Dr. Kristian Bosselmann-Cyran, Vorsitzender der Wirtschafts- und Wissenschaftsallianz Koblenz e. V. und Präsident der Hochschule Koblenz, die in diesem Jahr die Veranstaltung organisiert hat. Er übergab den „Staffelstab“ an Prof. Dr. Paul Rheinbay SAC, ehemaliger Rektor der PTHV und Geschäftsführer der PTHV gGmbH. Die PTHV wird die Preisverleihung in 2019 ausrichten. Als Feedback des Abends bedankte sich Prof. Rheinbay SAC bei den Organisatoren und beim Moderator des Abends für das neue Format – Interviews mit den Preisträgern – das sehr lebendig und persönlich wirkte. Dies sei ein gutes Zeichen für die Wandlungsfähigkeit der Hochschulen der Region.